Übersicht

Rituale im
Live-Marketing

Eines der wichtigsten Ziele bei Events und Live-Marketing ist die Erhöhung der Kundenloyalität. Bisher ist eine Konzentration auf die persönliche Ansprache der verschieden Zielgruppen mit neuen Eventformaten und innovativen Präsentationsformen festzustellen.

Noch ziemlich am Anfang befindet sich die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Einsatz von Ritualen im Live-Marketing. Als wichtige Ergänzung zur individuellen Ansprache fördern Rituale den Markenwiedererkennungswert und die Konzentration auf Marke und Produkt.

Mit der Untersuchung über die sinnvolle Verknüpfung von Innovation und Wiedererkennung leistet die aktuelle Studie des VOK DAMS Institut für Live-Marketing einen wichtigen Beitrag zum strategischen Live-Marketing.

Neben der genauen Definition bildet die Implementierung von Ritualen im Live-Marketing einen Schwerpunkt der Studie. Diese erfolgt in 4 Schritten:
Identifizieren bereits existierender Rituale
Analysieren der Target- und Peer-Group Rituale
Brechen mit bestehenden Ritualen
Kreieren von Freiräumen für individuelle Kunden-Rituale

Abgerundet wird die Studie durch eine Befragung ausgewählter Wirtschaftswissenschaftler, Betriebswirte und Volkswirte in Unternehmen. Das Ergebnis: Auch wenn bisher noch wenige Unternehmen bewusst und gezielt Rituale als Marketing Tool einsetzen ist das Interesse an dem Thema äußert groß ist. Viele der Befragten sind der Überzeugung, dass in der Idee ein immenses Potential steckt.

Als Fazit der Untersuchung über Rituale und Live-Marketing kann festgestellt werden, dass Rituale und die professionelle Anwendung von Ritualen für das Marketing im Allgemeinen und das Live-Marketing im Speziellen immer wichtiger werden. Diese Entwicklung basiert einerseits auf den aktuellen Forschungsergebnissen und weiterhin auf Firmenbeispielen, die erfolgreich Rituale zu ihrem Vorteil einsetzen.